Logo silhouette und Domain

Tipps zu Batterie und Akku

Wie nimmst du den Akku und Betrieb?
Und wie pflegst Du die Batterie Deines E-Bikes?

Inbetriebnahme eines Akkus

Wenn Du den Akku zum ersten Mal benutzt, kann zunächst nicht die maximale Kapazität bereitgestellt werden. Bei einigen Modellen kann es auch vorkommen, dass die Ladezustandsanzeige nicht übereinstimmt mit der aktuellen Restladung.

Die neuen Akkuzellen müssen zunächst „eingefahren“ werden. Das heißt, sie brauchen mindestens 5 vollständige Ladezyklen, um die volle Leistung abzugeben.

1

Akku vollständig aufladen

Es ist wichtig, dass Du den Akku vor dem ersten Einsatz vollständig auflädst. Die Ladezeit eines E-Bike-Akkus ist abhängig von der Ladekapazität. Ein Akku mit einem höheren Energiegehalt benötigt auch eine längere Ladezeit.

Hinweis: Schließe zuerst das Ladegerät an die Batterie an und stecke sie erst dann den Ladestecker in eine Steckdose.

2

Akku bis zum Abschalten des Systems leerfahren

Fahre den vollständig geladenen Akku einmal bis zum Abschalten des Motors leer, ohne ihn zwischendurch aufzuladen. Bitte beachte dabei nicht die Ladeanzeige des Displays. Fahre so lange bis die Unterstützung aussetzt. Du kannst das Leerfahren der Batterie auch über mehrere Fahrten verteilen.

3

Akku wieder aufladen

Schließe den Akku erst dann wieder an das Ladegerät, wenn er vollständig leer gefahren ist und Du keine Unterstützung mehr hast. Lade dann den Akku wieder zu 100% auf. Du hast damit einen vollständigen Ladezyklus abgeschlossen.

Die maximale Akkukapazität wird erreicht, wenn Du einen vollständigen Ladzyklus mindestens 5 Mal wiederholst. Die neuen Zellen benötigen einige Ladezyklen, bevor sie ihre volle Leistung abgeben können. Du wirst nach jedem Ladezyklus bemerken, dass sich die Reichweite erhöht.

Pflegetipps für die Batterie Deines E-Bikes

Vollständigen Ladezyklus regelmäßig wiederholen

Normalerweise solltest Du die Batterie nach jedem Gebrauch aufladen. Versuche jedoch regelmäßig, den Akku fast vollständig leer zu fahren und diesen dann anschließend wieder an das Ladegerät anzuschließen und auf 100% aufzuladen. Dieses Vorgehen ist besonders wichtig für die Kalibrierung des Displays. Aufgrund der stetigen Abnahme der Kapazität der Akkuzellen wird die Batterieladung im Laufe der Zeit nicht mehr genau angezeigt. Ein vollständiger Ladezyklus (von 100 % auf 0 % und wieder auf 100 % aufladen) stellt sicher, dass die Stromkapazität aller Akkuzellen wieder genau gemessen wird.

Aufladen und Lagern bei Zimmertemperatur

Wenn Dein E-Bike mit einer austauschbaren Batterie ausgestattet ist, trenne diese vom Fahrrad und lade die Batterie bei Zimmertemperatur wieder auf. Die Akkuzellen in der Batterie sind nicht resistent gegen extreme Temperaturen (Hitze oder Kälte). Insbesondere wenn Sie die Batterie längere Zeit nicht benutzen, wirkt sich dies negativ auf die Batterie aus und kann sogar zu dauerhaften Schäden führen.

Ausreichende Restladung

Wenn Dein E-Bike längere Zeit nicht benutzt wird, ist es wichtig die Fahrrad Batterie mit einer ausreichenden Restladung zu lagern. Im Allgemeinen kann die Batterie, wenn sie längere Zeit nicht gebraucht wird mit einer Restladung von ca. 50 % am besten aufbewahrt werden. Lade den Akku auch im Winter regelmäßig auf (einmal im Monat ist ausreichend) und versuche in dieser Zeit trotzdem hin und wieder ein Stück zu fahren.

Tiefenentladung verhindern

Warte mit dem Aufladen der Batterie nicht so lange, bis sie vollständig entladen ist. Damit verhinderst Du eine Tiefenentladung der Batterie. Falls die Batterie (fast) vollständig leer gefahren haben, ist es wichtig, diese so schnell wie möglich wieder aufzuladen. Das Batterie Management System (BMS) der meisten modernen Li-Ionen Batterien verhindert normalerweise, dass die Batterie zu tief entladen wird. Wenn Du jedoch zu lange mit dem Aufladen wartest, kann die Batterie trotzdem durch eine Tiefenentladung beschädigt werden. Bei den meisten Herstellern erlischt damit sofort die Gewährleistung.

Aufladen zwischen Radtouren

Du kannst Deinen Akku sofort nach jedem Gebrauch wieder aufladen (unabhängig von der zurückgelegten Strecke). Es ist jedoch nicht notwendig und ratsam eine Li-Ionen Akku dauerhaft am Ladegerät zu lassen. Entferne den Akku daher am Ladegerät, wenn dieser (fast) vollständig aufgeladen ist. Für eine lange Lebensdauer halte den Akku möglichst in einem Ladezustand zwischen 20 und 80 %. Die Verwendung von Schnellladegeräten wirkt sich nicht positiv auf die Lebensdauer des Akkus aus und wird daher nicht empfohlen.

Weitere Tipps 

Unter FAQs findest Du weitere Informationen Rund um die Pflege und Instandhaltung Deines E-Bikes.

Kontaktformular

Nimm Kontakt zu uns auf.
Kontakt

Telefonisch

Gerne helfen wir auch telefonisch weiter.
+49 211 15841234
Logo silhouette und Domain
Anschrift
Lorettostraße 35 (Innenhof), 40219 Düsseldorf
Öffnungszeiten
Mo.-Fr.: 12:00 bis 18:00 Uhr | Di.: Ruhetag
Sa.: 10:00 bis 13:00 Uhr - Werkstatt geschlossen
 So.: Geschlossen
checkmark-circle